Jägerschaft Gardelegen e.V.
copyright duo
Ausbildung Seit über 20 Jahren führt die Jägerschaft Gardelegen Jungjägerlehrgänge durch. Seit 1995 werden die Lehrgänge zusammen mit den Jägerschaften Klötze und Salzwedel organisiert. Aufgrund dieser langjährigen Erfahrungen und den Erkenntnissen, dass umfassendes Wissen in Theorie und Praxis vermittelt werden muss, bieten die Jägerschaften eine ca. vierteljährliche Ausbildung als Wochenendkurs an. In dieser Ausbildungszeit werden die angehenden Jungjäger sorgfältig und gewissenhaft in den einzelnen Fachgebieten ausgebildet. Der Lernverband hilft gemeinsam Thematiken zu erlernen und für das spätere Jägerleben ggf. weitergehende Kontakte zu knüpfen. Die eigentliche Ausbildung setzt sich aus dem theoretischen Unterricht in den Fachgebieten: Jagdbare Tiere / anteilig Hege und Jagdbetrieb Jagdwaffenkunde Ökologie / Natur- und Landschaftsschutz Jagdliches Brauchtum Lebensraum Wald - Forstliche Aspekte Tierschutz, Jagdhunde, Raubwild und Fallensysteme Jagdoptik Jagdrecht und dem praktischen Unterricht in den oben genannten Fachgebieten sowie im jagdlichen Schießen zusammen Ausbildung an der Kurzwaffe Ausbildung an der Langwaffe Trapschießen Der Lehrplan umfasst alle Fachgebiete, die in der Prüfungsordnung gefordert werden. Die Jagdscheinanwärter müssen umfassende Kenntnisse in der Wildbiologie, der Wildhege, dem Jagdbetrieb, dem Jagdhundewesen, der Wildschadensverhütung, dem Land- und Waldbau, der Waffenkunde, dem Waffenrecht, der Behandlung des erlegten Wildes unter Berücksichtigung der Wildbrethygiene, dem Jagd- und Tierschutzrecht und der Natur- und Landespflege in Theorie und Praxis nachweisen. In der praktischen Ausbildung steht der sichere Umgang mit der Jagdwaffe an erster Stelle. Die Schießfertigkeit wird regelmäßig auf dem Schießpark “Am Kahnberg” bei Berge mit Büchse, Flinte und Kurzwaffe trainiert. Durch Besuche des Naturlehrpfades auf dem Schießpark “Am Kahnberg”, durch Reviergänge und Einbindung in den praktischen Jagdbetrieb, z.B. Beteiligung als Treiber bei Drückjagden und auf Exkursionen werden Kenntnisse der Revierpraxis und der Jagdorganisation vermittelt, sowie das Wissen über Flora und Fauna vertieft. Der Naturlehrpfad Der Schiesspark “Am Kahnberg” Ab sofort werden Anmeldungen für den Jungjägerlehrgang2023 entgegengenommen. Jugendliche, die spätestens 6 Monate vor der Prüfung 15 Jahre alt geworden sind, können sich ebenfalls, mit dem Einverständnis der Erziehungsberechtigten, für den Jungjägerlehrgang anmelden. Die Anmeldung nehmen die Vorsitzenden der Jägerschaften im Altmarkkreis Salzwedel oder die Obmänner für Ausbildung und Schulung entgegen. Anmeldung Jägerschaft Gardelegen: Helmut Franke 03907 / 712586 Anmeldung Untere Jagdbehörde: 03901 / 840217 Anmeldeformular Jungjägerausbildung der Jägerschaften Salzwedel, Klötze und Gardelegen 2023 Allgemeine Ausführungen zum Jagdlehrgang -Lehrgang wird organisiert von den drei Jägerschaften des Altmarkkreises Salzwedel –Gardelegen, Klötze und Salzwedel; -Dauer des Lehrganges: ca. 4 Monate, im Mai 2022 finden die Prüfungen statt; -Unterrichtsort: theoretischer Unterricht im Ferienpark Zichtau, Praktische- und Schießausbildung auf dem Schießpark „Kahnberg“ in Gardelegen OT Berge -Unterrichtstage: vereinzelt Donnerstags von 18.00 bis 21.00 Uhr, immer Freitags von 18.00 bis 21.00 Uhr und Samstags von 9.00 bis 16.00 Uhr -Schießausbildung – 8 Unterrichtstage, Samstags von 8 – 12 Uhr, Beginn ab ca. Februar/März 2023 -Unterrichtsmaterialien: Sicher durch die Jägerprüfung von Heintges Lernsystem Die Jägerprüfung von Blase Unterrichtsfächer: Ethik und Moral bei der Jagd, Falknerei/Beizvögel, Fallenjagd/Raubwild, Hege/Jagdbetrieb/Brauchtum, Jagdoptik, Jagdrecht, Jagdwaffen, Lebensraum Feld/Wiese, Lebensraum Wald, Ökologie- und Naturschutz, Tierschutz/Jagdhundewesen, Wildtierkunde, Wild- und Hundekrankheiten, 3. Lehrgangsgebühren Die Gebühren richten sich nach der Anzahl der Teilnehmer. Die Lehrgangsteilnehmer erhalten einen Ausbildungsvertrag mit Erläuterungen u. a. zur Mitgliedschaft. Erläuterung: Der Landesjagdverband Sachsen-Anhalt e. V. mit Sitz in Langenweddingen ist der Dachverband für die einzelnen Jägerschaften im Land Sachsen-Anhalt. Im Altmarkkreis Salzwedel bestehen drei Jägerschaften Gardelegen, Klötze und Salzwedel. Die Mitgliedschaft im Landesjagdverband beinhaltet die eigentliche Mitgliedschaft, die Jagdhaftpflichtversicherung (Pflichtversicherung eines Jägers) und weiterhin sind zwei Jagdhunde mitversichert. Je nach Mitgliedschaft in den einzelnen Jägerschaften Gardelegen, Klötze oder Salzwedel kann der Mitgliedsbeitrag variieren. Die Mitgliedschaft in der einzelnen Jägerschaft ist abhängig vom Hauptwohnsitz oder des späteren Jagdgebietes. Beispiel Mitgliedschaft in der Jägerschaft Gardelegen: Abführung DJV =17,00€ + Abführung LJV = 38,00€ + Beitrag für JS Gardelegen = 22,50 € + Beitrag für Jagdhaftpflichtversicherung = 25,00 € ----------- gesamt: 102,50 € Anmerkung: Es wird keine Gewähr für die Richtigkeit der Beitragssätze/Gebühren genommen. Diese können sich jährlich verändern. Termine: Lehrgangseröffnung: .01.2023 18:00 Uhr Ferienpark Zichtau mit anschließendem verkürztenUnterricht 1. Unterrichtstag: .01.2023 Ferienpark Zichtau 1. ? Exkursion in das Jävenitzer Moor zu den Fächern Lebensraum Wald und Ökologie/Naturschutz, verantwortliche Ausbilder Gerhard Henke und Horst Schulze Treffpunkt: Vor der Gaststätte Klosterkrug in 39638 Kloster Neuendorf. Dorfstraße/Dorfmitte, von Gardelegen kommend rechte Seite 2. Hubertustag im Freilichtmuseum Diesdorf Thementag rund um das Thema Wild und Jagd, Wald und Waidmann mit der Hegegemeinschaft und der Jägerschaft Diesdorf. Ebenfalls sind die ehemalige Jungjäger vertreten. Sie berichten von der Ausbildung, der Prüfung, ihren Jagderlebnissen und beantworten gern Fragen. 3.Drückjagden: Die Interessenten/Kursteilnehmer sollten die Möglichkeit jetzt im Herbst nutzen, um an Treib- bzw. Drückjagden teilzunehmen. Der Ablauf einer Jagd, Jagdsignale, Wild aufbrechen, Strecke legen können hier praxisnah erlernt werden. Bundesforst Interessenten melden sich bei Horst Schulze, Bundesanstalt für Immobilienaufgaben Bundesforstbetrieb Nördliches Sachsen Anhalt, Forstreviere Hirschberge und Tangerhütte Landesforst Interessenten melden sich bei Forstbetrieb Altmark, Schernebecker Weg 1, 39517 Mahlpfuhl, Tel.: 03935/955920 oder Revier Klötze: Tel.: 03909/480441 Revier Letzlingen: Tel.: 039088/80510 Reviert Salzwedel: , Tel.: 03902/280 3. Lehrgangseröffnung am .1.2023, um 18.00 Uhr im Ferienpark Zichtau Lehrgangsleiter: Lehrgangsmitarbeiterin Helmut Franke Anette Otte Tel. dienstl. 03907/712586 Mail: anette_otte@web.de Weidmannsheil Die Vorstände der Jägerschaften Datenschutz/Impressum